Kiras Nagelstudio

Eine Freundin feiert Geburtstag und sie hatte noch nie einen eigenen Geburtstagskuchen, daher hab ich mir gedacht, das muss ich doch ändern. Da sie gern eigene Nagelmodellage macht, kam mir dieses Motto als Torte recht passend vor.

Geschmacklich habe ich mich hier auch wieder an etwas neuem probiert. Eine Nougatbuttercreme sollte es diesmal sein. Da wir im Sommer sind, wollte ich noch etwas Fruchtiges dabei haben und habe mich für Kirschen entschieden. Für den Teig habe ich einen Schokoteig gewählt.

Den Schokoteig nach Rezept herstellen und den fertigen Boden in mindestens drei Teile schneiden.

Für die Nougatcreme habe ich Vanillepudding gekocht und Backnougat in den noch warmen Pudding eingerührt. Anschließend zimmerwarme Butter aufschlagen und mit dem abgekühlten (gleiche Temperatur, wie die Butter) verrühren.

Für die Kirschen habe ich Schattenmorellen im Glas gewählt, püriert, aufgekocht und ein Päckchen Puddingpulver eingerührt.

Den Teig mit der Buttercreme und den Kirschen abwechselnd schichten. Anschließend die Torte mit einer Schokoganache einstreichen und fest werden lassen. Den mit Ganache umhüllten Kuchen mit Fondant überdecken und dekorieren.

Leider habe ich bei dieser Torte den Fehler gemacht und die Torte erst noch mit der Buttercreme eingestrichen und dann wollte ich die Ganache auftragen. Die Ganache hat nicht so gut gehalten und am Ende war es nicht so eben, wie ich es gern gehabt hätte. Seit dem hab ich mir überlegt die Torten immer nur mit Ganache zu umhüllen und innen den Geschmack unter zu bringen, damit die Außenhülle schön glatt wird und schöne Kanten entstehen können.

Für die Dekoration habe ich kleine Nagellackfläschchen für den Rand und für oben drauf geformt. Weiterhin hab ich für die Dekoration noch eine UV-Lampe und Nagelpfeilen modelliert. Die UV-Lampe habe ich aus Resten vom Kuchen in Form gebracht und mit Fondant überzogen.

Da mir die UV-Lampe zu leer erschien habe ich noch mit Schokolade Kiras Nagelstudio geschrieben und auf die UV-Lampe gelegt. Leider habe ich mit Schokolade erst direkt auf die UV-Lampe geschrieben, aber zu groß angefangen und damit musste ich die Schokolade dann nochmal entfernen und die Oberfläche sah nicht mehr ganz so schön aus. Ich habe dann versucht die Spuren zu korrigieren, aber das war am Ende nicht ganz so einfach. Am Ende ist es vielleicht aufgefallen, aber ich konnte es nicht mehr korrigieren. Beim nächsten Mal würde ich gleich auf Alufolie oder ähnliches schreiben und dann die Buchstaben auflegen.

Das Geburtstagskind hat sich sehr gefreut und geschmacklich war die Torte köstlich.

 

1 thought on “Kiras Nagelstudio

  • Man könnte denken, ich werde für meine Kommentare bezahlt, weil ich so oft schreibe. Nein, es ist die pure Freude, die ich an den Kreationen habe.
    Ich bin schon etwas älter und habe jedes Wochenende für die Familie Kuchen gebacken. Damals alles noch handgerührt. Zu dieser Zeit gab es nur die klassische Buttercremetorte oder Obsttorten. Es ist erfreulich, welch Wandel das Hobbybacken durchmacht. Schon der Zutaten wegen ist der Spaß am Backen ausgeprägter. Ich backe auch heute noch, aber meist Blechkuchen auf Hefeteig oder meine geliebte Eierschecke. Ich muß nicht backen, denn das habe ich genug bewiesen, dass ich es kann. Hoffe und wünsche, dass Kati lange dieses Hobby pflegt.
    Lotti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.